SEO-Trends: Wie wichtig die Suchmaschinenoptimierung inzwischen auch für KMUs* ist, müssen wir als SEO-Berater immer weniger Unternehmern erklären. Was allerdings hinter einer guten SEO-Strategie steckt, können sich auch internet-affine Geschäftsführer und Selbstständige häufig nicht vorstellen. Das liegt nicht zuletzt an der Schnelligkeit, mit der Google & Co. ihre Suchalgorithmen optimieren.

*KMU = Kleine und Mittlere Unternehmen

SEO-Trends, Suchmaschinenoptimierung, Umsatz, Responsive Webdesign

SEO-Trends

Um Ihnen einen Einblick in die aktuellen Parameter erfolgreicher SEO Arbeit zu geben, stellen wir im Folgenden einige der neuesten SEO-Trends vor. Jede gute SEO-Beratung sollte diese für die ideale Auffindbarkeit Ihrer Webpräsenz in den kommenden Monaten berücksichtigen – wir tun es in jedem Fall.

#1 Mobile Optimierung

Nicht nur Ihre (Neu-)Kunden erwarten inzwischen von Ihnen die Anpassung Ihrer Webseite auf Smartphones und Tablets. Was wir bei Roskothen als „Responsive Webdesign“ automatisch in jedes Webdesign-Paket integrieren, ist inzwischen auch zu einem Google-relevanten Faktor geworden. Suchmaschinen erkennen genau, wie „mobil“ Ihre Webpräsenz ist; je statischer und flash-lastiger, desto negativer das Ranking. Deshalb umfasst unsere SEO-Beratung immer auch alle Kriterien einer 360 Grad anwenderfreundlichen, mobil optimierten Nutzbarkeit.

#2 Content

In immer erstaunlicherem Umfang ist Google in der Lage, guten (das heißt zielgruppengerechten, aktuellen, vielseitigen und mehrwertigen) Inhalt von minderwertigem Füllmaterial zu unterscheiden. Die Schlüsselworte heißen in diesem Kontext: Semantische Analyse und Kolibri-Algorithmus. Diese erlauben Google, den semantischen Zusammenhang der Keywords einer Anfrage zu verstehen. Gerne erklären wir Ihnen, was es damit genau auf sich hat und wie Sie Ihre Texte und Ihr visuelles Material entsprechend optimieren können. Unsere Inhalte wirken automatisch als Content Marketing Tools – ohne sich wie Werbemaßnahmen anzufühlen.

#3 Social Links

Backlinks sind wichtiger denn je – aber die Evaluierungskriterien von Google haben sich in dieser Hinsicht wesentlich verfeinert. Nun bewerten die Suchmaschinen nicht nur die Qualität der verlinkten Seiten, sondern die Menge an hochwertigem Traffic, die ein Link mit sich bringt. Schon deshalb sind die sozialen Netzwerke auch für KMUs so wichtig – denn sie generieren eben auch extrem aktive, soziale Links. Das Stichwort hier wie im Contentbereich heißt: User Signale. Zunehmend verlässt Google sich auf die Meinungsbildung von tatsächlichen Nutzern, wie sie in den Bewertungsparametern der sozialen Netzwerke abzulesen sind.

#4 Multimedialität

Immer wichtiger wird für Google die intelligente Verzahnung von Bild und Text – siehe hierzu auch unseren Artikel „Welche Rolle spielen Fotos eigentlich für Ihren Webseiten-Erfolg?„. Als SEO-Berater und Fotografen ist diese Entwicklung hin zur idealen User-Experience für uns nur logisch. Wir legen besonderen Wert darauf, entsprechend homogene Konzepte zu entwickeln, die Sie weit vor Ihren Wettbewerbern platzieren.

#5 Lokale SEO-Optimierung

Hier wird es gerade für KMUs und Freiberufler sehr interessant, die ein exakt definiertes, regionales Einzugsgebiet bespielen. Google legt immer mehr wert auf regionale Relevanz – eine Reaktion auf die Tatsache, dass auch die Suchen immer lokaler eingeschränkt werden. Unsere SEO-Beratung optimiert Ihre Webpräsenz exakt auf Ihr Einzugsgebiet, damit sie von Google als regional relevant wahrgenommen wird.

Kontakt >>

© Roskothen Neue Medien Design Agentur für Webdesign, Printdesign, Profi-Fotografie –  SEO-Trends: Wie unsere SEO-Beratung 2.0 auf die neusten Google-Kriterien reagiert

Ihre Meinung interessiert uns sehr: